Startseite / Shop / Pulsuhren

Pulsuhren

Polar M430 Pulsuhr: Wird der Puls korrekt gemessen? Test optischer Herzfrequenzsensor / Pulsmesser

Nachfolgend die Version für Hörgeschädigte: Youtube Video Untertitel

Ich habe einmal am Handgelenk die Garmin Fenix 5x wie benutze ich einen normalen Heart Rate Strip. Am anderen Handgelenk da sieht man, jetzt pausiert, die Polar m430.
Es interessiert mich insbesondere der optische Herzfrequenzmesser.

Ich habe die Pulsuhr jetzt zum zweiten Mal um. Ich bin schon einmal damit gelaufen in Bad Sachsa im Harz und da sah das ganze schon sehr gut aus. Allerdings hatte ich die Garmin Fenix 5x nicht immer im Auge, ob sie die die gleichen Werte anzeigen, weil ich da das Voting getestet habe. Das Video habe ich heute hochgeladen, das könnt euch auch mal angucken.

Bis jetzt sind die Werte immer so ein zwei Schläge auseinander. Das wäre jetzt die erste Pulsuhr, die tatsächlich bei mir funktioniert mit optischer Herzfrequenzmesser. Die Garmin hat das bei mir nie geschafft. Ich laufe jetzt mal weiter, ich habe am Wochenende einen Triathlon Wettkampf.

Ich werde am Ende mal so ein bisschen Endbeschleunigung machen, gucken ob, auch wenn der Puls hoch geht und ich so ein bisschen verschwitzt bin, das Puls messen noch funktioniert. Das wäre natürlich der Knaller, ansonsten ist die Polar so auf dem ersten Blick nicht ganz so mein Geschmack.

Soweit ich das sehe, kann man die Datenfelder nicht ändern und ich werde mal ausprobieren wie das jetzt weitergeht.

Also als Pulsmesser ist die Polar m430 definitiv geeignet mit dem optischen Heart Rate Sensor und zwar haben die bei Polar ja hier rundherum 6 LEDs. Hier kann man das sehen und das ist wirklich der erste Herzfrequenzmesser als Pulsuhr, der von Anfang bis zum Ende eines Laufes bei mir korrekt gemessen hat.

Alles andere, was ich probiert habe Garmin Fenix 3 HR, Vivofit HR auch die Garmin Fenix 5x mit Herzfrequenzmessung hat alles nicht funktioniert. Ich hatte von Meo/Mio?? so ein Herzfrequenzpulsarmband, hatte ich von ??? oder wie auch immer das Pulsarmband, das ist , das ist ja eins was auf DC Rainmaker immer empfohlen hat, hat bei mir auch nicht funktioniert.

Die erste Pulsuhr, die jetzt bei mir funktioniert hat ist die Polar m430. Für mich ein bisschen schade, weil ich eine Multisportuhr brauche und die ist nicht wirklich Triathlon geeignet. Aber zum laufen werde ich die Polar m430 Pulsuhr jetzt wirklich mal die nächsten Wochen öfter nehmen, um das weiter zu testen.
Das ist echt der Knaller. Ansonsten komme ich mit Polar überhaupt nicht klar. Ich habe jetzt jahrelang die Garmin Triathlon Pulsuhr benutzt.

Das Menü ist ein bisschen schwierig, aber die Herzfrequenzmessung optisch hat definitiv funktioniert. Jetzt ist Sommer, nun muss man noch mal gucken, ob das bei Kälte im Winter noch genauso gut geht. Da müssten wir jetzt noch mal 3-4 Monate Geduld haben, aber ansonsten finde ich die Polar m430 Pulsuhr schon mal ganz cool.

Die Messung an sich war eigentlich immer ok. Ein zwei Schläge waren die beiden Pulsuhren voneinander entfernt, wenn man regelmäßiges Tempo gelaufen ist. Ich habe auch ein zwei Intervalle gemacht und da sieht man dann, das der optische Heart Rate Sensor immer so ein bisschen hinterher hängt. Das sind so vielleicht fünf bis zehn Sekunden, bis der auch dann bei Puls 150-155 ist. So hoch bin ich heute gegangen, mehr nicht.

Und auch wenn der Puls wieder absinkt, reagiert die Polar m430 Pulsuhr ein bisschen langsamer und nicht ganz so genau. Da ist das natürlich mit einem Gurt immer noch viel schneller.

Aber alles in allem fand ich das jetzt schon mal so ganz cool und habe mich gefreut, dass das erste Mal in optischer Herzfrequenzsensor an meinen kleinen dünnen Unterarmen funktioniert und hoffe, dass die anderen Hersteller vielleicht auch noch mal ein bisschen nachziehen.

Auf jeden Fall, vielleicht für den ein oder anderen interessant, der auch Probleme hat mit optischen Herzfrequenz Sensoren. Manche Leute haben Haut, wo alle funktionieren. Aber bei mir ist es halt wirklich schwierig bisher gewesen.

Hier die schnelle die Zusammenfassung:
durchschnittliche Herzfrequenz: 119 bei Polar und auf meiner Fenix 5x hatten wir 120

höchste Herzfrequenz: 155 und hier die 156 also beides ja fast identisch

Das sind Abweichungen, um die muss man sich keine Gedanken machen. Hier sieht man auch den Herzfrequenz Graphen, der ist auch ohne Sprünge. Der Peak nach unten, da bin ich stehen geblieben und habe ein Video gemacht.

Ansonsten hier sieht man so ein paar Spitzen, das waren die Intervalle also wirklich super für den optischen Heart Rate Sensor, wirklich perfekt. Ich kann das ganze ja mal in Garmin aufmachen, das ist zum Vergleich die Garmin Kurve. Ebenfalls mit denen Spitzen drin und auch mit dem Peak nach unten.

Es ist alles ein bisschen anders dargestellt, ein bisschen kompakter, also die Skala ist einfach kleiner. Ansonsten sieht das eigentlich ähnlich aus wie bei der Polar m430 Pulsuhr. Ich stell das gleich noch mal ein Video nebeneinander, dann kann man das besser vergleichen.

Pulsuhren
3 (60%) 2 votes

Über Robert Milan

Der Autor: - Seit 2005 Experte im Bereich gesundheitliche Ernährung und Nahrungsergänzung. Als langjähriger Medizinautor entsprechen seine Inhalte dem aktuellen medizinischen Wissensstand und begründen sich ebenfalls auf ärztliche Fachliteratur und der aktuellen medizinischen Leitlinie.