Q10 bei Bluthochdruck

Warum Q10 bei Bluthochdruck? Leidet ein Patient an einem zu hohen Blutdruck wird dieser in der Schulmedizin meist mit Hilfe von Tabletten, Injektionen oder mit anderen medizinischen Präparaten therapiert. Nicht jeder Hypertonie-Patient ist allerdings mit dieser Behandlungsmethode zufrieden, so dass es noch die Möglichkeit gibt den zu hohen Blutdruck mit Hilfe natürlicher Mittel zu senken.

Durchaus gibt es hier einige Präparate, die wirkungsvoll den Blutdruck senken können. Dazu gehört auch das körpereigene Coenzym Q10, welches sich aber ebenso über bestimmte Nahrungsmittel, wie Makrelen, Innereien, Sojaöl oder Rindfleisch aufnehmen lässt.

Wird Q10 regelmäßig dem menschlichen Körper zugeführt, kann dieses einen zu hohen Blutdruck um 11 bis 17 Punkte beim systolischen Bluthochdruckwert senken. Der diastolische Wert hingegen kann um 12 bis 18 Punkte gesenkt werden. Demnach kann dieses Coenzym ebenso wirkungsvoll gegen eine Hypertonie vorgehen, wie ein entsprechendes Medikament aus der Schulmedizin.

Wie hoch gilt es Q10 bei Bluthochdruck zu dosieren?

Zwischen 75 und 365 Milligramm sollte die tägliche Dosis von Q10 betragen, allerdings hängt die genaue Menge natürlich vom jeweiligen Hypertonie-Patienten ab. Bestmöglich kann dieses Coenzym wirken, wenn zwei µg pro ein Milliliter Blut zum Einsatz kommen. Q10 besitzt die Wirkung freie Radikale an ihrem Tun zu hindern. Das heißt, diese werden durch das Coenzym unschädlich gemacht, so dass diese die Blutgefäße nicht mehr verengen können und der Blutdruck nicht mehr in die Höhe schnellt.

Da das Coenzym Q10 eine antioxidative Wirkungsweise mitbringt, weiten sich die Blutgefäße, so dass die Blutdruckwerte sich senken. So ist Q10 zwar ein natürliches Heilmittel gegen Hypertonie, dennoch sollte dieses nur unter medizinischer Aufsicht verwendet werden. Zudem sollte die Anwendung von einem Arzt angeordnet worden sein.

Wer demnach seinen Blutdruck mit Hilfe anderer Arzneien behandelt, sollte mit einem Mediziner darüber sprechen, ob das Coenzym-Q10 nicht die bessere Alternative darstellen kann. Bislang wurden bei Bluthochdruck-Patienten, die allein mit Q10 therapiert wurden, keine Nebeneffekte festgestellt.

[amazon bestseller=“Q10 Kapseln“ max=“2″]

Mit Q10 natürlich gegen einen zu hohen Blutdruck vorgehen

Häufig kommt Q10 zum Einsatz, wenn ältere Menschen mit einer Hypertonie zu kämpfen haben. Durchaus eignet sich diese Behandlungsmethode aber ebenso für jüngere Bluthochdruck-Patienten.

Wer seinen zu hohen Blutdruck nicht mit Hilfe synthetischer Arzneimittel senken möchte, kann dies demnach ebenso mit dem körpereignen Coenzym Q10 erreichen. Auf diese Weise müssen sich die Betroffenen nicht mit eventuellen Nebenwirkungen auseinandersetzen, die oftmals bei chemischen Medikamenten für Beschwerden sorgen.

Diese vorteilhafte Alternative beschert zudem eine ebenso gute Wirkungskraft, wie diverse Arzneien aus der Schulmedizin, wenn Q10 regelmäßig zur Anwendung kommt. Damit es hier allerdings auf längere Sicht zu verbesserten Blutdruckwerten kommen kann, gilt es das Coenzym Q10 über einen längeren Zeitraum einzunehmen.

Über Nacht zeigt auch dieses natürliche Mittel nicht die erhoffte Wirkung. Dennoch ist das Coenzym Q10 eine wirkungsvolle Alternative, denn ohne Nebenwirkungen können Bluthochdruck-Patienten hier gegen die Hypertonie vorgehen.

Fazit: Das Coenzym Q10 kann der menschliche Körper selber bilden. Zudem findet sich diese Substanz aber auch in bestimmten Nahrungsmitteln. Hinzu kommt, dass Q10 nachgewiesen nebenwirkungsarm eine bestehende Hypertonie erfolgreich behandeln kann.

Diese Therapie gilt es aber ebenfalls vorab mit einem medizinischen Experten zu besprechen und stets unter Aufsicht durchzuführen. Vor allem bei älteren Bluthochdruck-Patienten kommt diese alternative Behandlungsmethode häufig zum Einsatz, was aber nicht heißen soll, dass nicht auch jüngere Menschen, die an Bluthochdruck leiden, von Q10 profitieren können.

So wirkt auch das Coenzym Q10 zwar nicht innerhalb der nächsten Stunden nach der Einnahme, sondern benötigt einen gewissen Zeitraum, um den erhöhten Blutdruck senken zu können, dennoch lässt sich diese Alternative mit gleichwirkenden Arzneien vergleichen.

Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Q10 sich hervorragend bei Hypertonie anwenden lässt, denn dieser Stoff ist fähig, bei regelmäßiger Einnahme, eine natürliche Blutdrucksenkung vorzunehmen, indem die Blutgefäße geweitet und die freien Radikalen bekämpft werden.

Q10 bei Bluthochdruck
5 (100%) 1 vote

Lesen Sie auch:

Spirulina bei Bluthochdruck

Kann Spirulina bei Bluthochdruck helfen? Auf unserer Erde gehören Algen zu den ältesten Lebensformen überhaupt. …