Bluthochdruck Hausmittel Honig

Mit Honig eine Hypertonie natürlich behandeln

Wenn Experten von Bluthochdruck sprechen, reden sie ebenfalls über eine Zivilisationskrankheit bzw. über ein Krankheitsbild der Überflussgesellschaft. Bereits die alten Ägypter wussten von dieser Erkrankung und auch in der chinesischen Heilkunst finden sich zig Beschreibungen zur Hypertonie, so dass diese Krankheit bereits seit Jahrtausenden den Menschen begleitet.

Demnach sind die verschiedensten Heilmethoden mit welchen man versucht hat den Blutdruck zu senken ebenso lange bekannt. Allerdings führte nicht jedes natürliche Heilmittel hier gleich zum gewünschten Erfolg. Bienen-Honig war aber schon damals sehr wirkungsvoll, wenn es um die Behandlung von Hypertonie ging, so dass dieses Naturprodukt auch heute noch bei diesem Krankheitsbild gerne eingesetzt wird.

So sind heutzutage viel zu viele Fertigprodukte mit Zucker versehen. Vor allem Fruchtzucker ist bekannt dafür, dass er den Blutdruck in die Höhe treibt. Aus diesem Grund, raten Ärzte ihren Hypertonie-Patienten häufig, dass sie Zucker durch Honig ersetzen. Dieser ist sogar in der Lage den Bluthochdruck zu senken.

Mit Honig den Blutdruck senken

Wer mit einem zu hohen Blutdruck kämpft, sollte Zucker keineswegs mit Süßstoff ersetzen, sondern seine Speisen, wie Getränke besser mit Honig süßen. Dieser sorgt demnach nicht für einen direkten Anstieg des Blutzuckerspiegels und besitzt zudem eine entspannende Wirkungsweise. Die Ausschüttung von Stresshormonen wird so reduziert, so dass dies dem Blutdruck zu Gute kommt.

Außerdem sorgt auch Übergewicht für eine Hypertonie. Wer also mit zu viel Körpergewicht zu kämpfen hat und Zucker durch Honig ersetzt, senkt nicht nur seinen Blutdruck, sondern ebenso sein Gewicht, so dass die Hypertonie gleich zweifach positiv beeinflusst wird.

Was steckt drin im Honig?

Zum großen Teil besteht Bienenhonig aus Invertzucker. Je nach Honigsorte sind hier aber ebenso andere Arten von Zucker zu finden. Außerdem enthält Honig zahlreiche Mineralstoffe, wie Bor, Natrium, Kalium, Eisen, Magnesium, sowie Mangan. Diese Substanzen unterstützen ebenfalls die Senkung des Blutdrucks, wenn dieser erhöht ist.

Des Weiteren finden sich in Honig auch wertvolle Aminosäuren. Alanin, Glycin, Prolin und Asparaginsäure zählen zu diesen. Natürlich verfügt Bienenhonig aber ebenfalls über Vitamine. Durch den Verzehr wird dem menschlichen Körper somit auch Thiamin, Niacin, Riboflavin, wie Vitamin C zugeführt, so dass nicht nur die Hypertonie vom Genuss profitiert, sondern ebenso das Abwehrsystem.

240 Substanzen im Honig besiegen Bluthochdruck

Experten haben herausgefunden, dass sich im Honig insgesamt 240 verschiedene Substanzen nachweisen lassen. Wissenswert ist hier, dass keiner dieser Stoffe allein etwas gegen Bluthochdruck bewirken kann. Ledig im Ganzen wirkt Honig aber zuverlässig gegen einen zu hohen Blutdruck. Wer seine Hypertonie mit dem natürlichen Heilmittel Honig behandeln möchte, sollte zudem auf bestimmte Honigsorten vertrauen.

Demnach eignet sich der sogenannte Seidenpflanzen-Honig besonders gut für die Senkung von Bluthochdruck, allerdings findet sich dieser Honig in reiner Form leider nur selten im Handel. Daher ist es ratsamer auf Löwenzahnhonig, sowie auf Weißdornhonig zu setzen, denn auch diese Honigsorten beeinflussen Bluthochdruck nachweislich positiv.

Bluthochdruck besiegen mit einer natürlichen Mischung aus pflanzlichen Zutaten

Noch wirkungsvoller zeigt sich Honig bei Bluthochdruck außerdem, wenn eine Mischung verschiedener, natürlicher Blutdrucksenker zum Einsatz kommt. Sowohl ein Honig-Zimt Gemisch, als auch eine Zusammensetzung aus Apfelessig oder Knoblauchsaft plus Honig sind nachweislich sehr wirksam, wenn es um die natürliche Bekämpfung von Hypertonie geht.

Rezept für ein Honig-Getränk gegen Hypertonie

Zutaten:

  • Mistelkraut
  • Obstessig
  • Bienenhonig
  • Wasser

Zubereitung:

Nehmen Sie zwei Teelöffel Mistelkraut, einen Teelöffel Honig, sowie zwei Teelöffel Obstessig und geben Sie dieses Gemisch in einen passenden Behälter. Anschließend gilt es diese Zutaten mit zwei Tassen kaltem Wasser aufzugießen und gut zu verrühren.

Anwendung des natürlich, blutdrucksenkenden Mittels

Das hier beschriebene Honig-Getränk kann jeden Tag aufs Neue, wie ein jeder andere Durstlöscher getrunken werden. Da es sich hier um eine Mischung verschiedener Naturstoffe handelt, die den Blutdruck senken, zeigt dieses spezielle Heilmittel eine weitaus bessere Wirkungskraft, als Bienenhonig allein.

Wenden Sie den richtigen Honig bei Bluthochdruck an

Keinesfalls ist es bei Bluthochdruck ratsam irgendeinen Honig aus dem Discounter zu kaufen. Billig ist in diesem Fall nicht unbedingt gut, denn reiner Bienenhonig besitzt hier stets die bessere Wirkung. Demnach gilt es stets besser gleich einen Imker aufzusuchen und diesen Experten nach reinen Honigsorten zu fragen.

Viele Produkte dieser Art, die im Supermarkt zu haben sind, sind oftmals Mischung aus verschiedenen aus verschiedenen Sorten Honig, so dass es hier lediglich um Mittelklasse-Qualität handelt. Wer also seinen Bluthochdruck mit qualitativ hochwertigem Honig behandeln möchte, sollte beim Kauf nicht sparen. Sie sollten zudem stets auf heimischen Bienenhonig setzen. Gute Naturheilkunde Reformhäuser führen oftmals ebenfalls erstklassigen Honig.

Quellen und weiterführende Links:

Bluthochdruck Hausmittel Honig
4.6 (92%) 5 votes

Ähnliche Suchanfragen:

Autor: Robert Milan

Der Autor: - Seit 2005 Experte im Bereich gesundheitliche Ernährung und Nahrungsergänzung. Als langjähriger Medizinautor entsprechen seine Inhalte dem aktuellen medizinischen Wissensstand und begründen sich ebenfalls auf ärztliche Fachliteratur und der aktuellen medizinischen Leitlinie.

Weitere passende Beiträge

Close