Puls Werte in der Schwangerschaft – Das sollten Sie wissen

Sind Puls Werte in der Schwangerschaft anders? Besorgte werdende Mütter machen sich während ihrer Schwangerschaft über allerlei Dinge Gedanken. Oftmals sind es in diesem Fall auch die eigenen Pulswerte, die für unruhige Nächte sorgen. Viele Experten gehen hier allerdings davon aus, dass ein leichter Anstieg des Pulses jetzt völlig normal ist. Schließlich muss das Herz der Mutter aufgrund des Ungeborenen jetzt mehr Blut durch die Adern pumpen. Rein physiologisch erhöht sich damit auch entsprechend die Anzahl der Pulsschläge.

Durchaus kann aber ebenso ein Kalium- oder Eisenmangel während der Schwangerschaft erhöhte Pulswerte bescheren. Gleiches gilt im Übrigen auch bei einer Schilddrüsenüberfunktion. Somit sollten werdende Mütter dieses Thema ruhig bei den Vorsorgeuntersuchungen mit ihrem Arzt besprechen. Dieser wird dann mit entsprechenden Untersuchungen schnell feststellen, warum der Puls erhöht ist.

Aus welchem Grund steigt der Puls in der Schwangerschaft an?

Studiert man die vielen Erfahrungsberichte im Netz, steht hier häufig geschrieben, dass ein Ruhepuls von 90, 100 und sogar 110 bei zahlreichen Schwangeren Gang und Gebe ist. Anscheinend spielt der weibliche Körper in dieser Zeit schlichtweg verrückt, denn eigentlich ist doch ein Ruhepuls zwischen 60 bis 70 Schlägen pro Minute bei Frauen normal.

Warum, das so ist, ist im Grunde auch schnell erklärt, denn der erhöhte Ruhepuls kommt daher, dass während der Schwangerschaft gut eineinhalb Liter mehr Blut im weiblichen Körper zirkulieren. Schließlich muss auch das Ungeborene bestmöglich versorgt werden. Somit gehen die erhöhten Pulswerte mit einem geringeren Blutdruck in der Schwangerschaft einher.

Schon ab dem dritten Schwangerschaftsmonat macht sich dieses Phänomen bemerkbar, denn bereits jetzt wird ein Liter mehr Lebenssaft benötigt um das Kind richtig zu versorgen. Im ersten, wie zweiten Trimester hingegen sinkt dann auch der Blutdruck ab. Wobei dieser zwischen der 18. und 20. Schwangerschaftswoche dann seinen Tiefpunkt erreicht hat.

Welchen Zusammenhang gibt es in der Schwangerschaft zwischen Puls und Blutdruck?

Aus anatomischer Sicht ist es nachvollziehbar, dass ein niedriger Blutdruck in der Schwangerschaft mit erhöhten Pulswerten einher ergeht. So wird ein Anstieg des Blutdrucks ab der 20. Schwangerschaftswoche als chronische bzw. essentielle Hypertonie bezeichnet. Meist hat diese dann bereits vor der Schwangerschaft bereits bestanden. Kommt es erst hinterher zu einem Blutdruckanstieg sprechen Experten von einer Gestationshypertonie.

Warum leiden manche Frauen in der Schwangerschaft an einem erhöhten Puls?

Neben den bereits genannten Ursachen für erhöhte Pulswerte in der Schwangerschaft, finden sich aber noch weitere Gründe. So kann die Erhöhung auch mit dem stetig steigenden Körpergewicht der Schwangeren in Zusammenhang stehen.

Körperliche Anstrengungen, wie Treppensteigen, Einkauftaschen tragen oder andere alltägliche Dinge können nun einmal jetzt dazu führen, dass sich Herz-, wie Pulsschlag beschleunigen. Des Weiteren haben einige Frauen in der Schwangerschaft häufiger mit Albträumen oder gar Angstzuständen zu kämpfen, so dass sich die Pulswerte aus diesen Gründe erhöhen.

Wie lässt sich der Puls in der Schwangerschaft senken?

Schilddrüsenmedikamente können unter Umständen für einen erhöhten Puls verantwortlich sein, so dass der behandelnde Mediziner hier eventuell über eine veränderte Dosierung nachdenken sollte.

Bevor es hier zu einer entsprechenden Anpassung kommen kann, gilt es allerdings verschiedene Untersuchungen und eine Blutanalyse vorzunehmen. Durchaus kann es aber ebenso sein, dass es in der Schwangerschaft zu einem Mineralstoffmangel gekommen ist. Dieser lässt sich dann leicht mit entsprechenden Nahrungsergänzungsmitteln wieder beheben.

Puls Werte Schwangerschaft Fazit

Das es während einer Schwangerschaft zu erhöhten Pulswerten kommt, ist in den meisten Fällen völlig unbedenklich. Schließlich muss der weibliche Körper jetzt Schwerstarbeit leisten, um das Ungeborene bestmöglich mit zu versorgen. In einigen Fällen können die vermehrten Pulsschläge aber auch mit einem Eisen- oder Kaliummangel, sowie mit einer Schilddrüsenstörung in Zusammenhang stehen. Zumal auch das stetig steigende Körpergewicht bei Anstrengung für einen erhöhten Puls sorgen kann. Oftmals sind die Gründe für einen zu hohen Puls kaum besorgniserregend, so dass Schwangere sich meist grundlos Sorgen machen.


Puls Werte Schwangerschaft FAQ

Wann erhöht sich der Puls in der Schwangerschaft?

Während der Schwangerschaft kann man eine erhöhte Herzfrequenz bereits ab dem ersten Trimester feststellen. Diese Erhöhung setzt sich in der Regel bis zum dritten Trimester fort. Der Körper einer Frau muss während dieser Zeit mehr Blut pumpen, um das wachsende Kind mit den nötigen Nährstoffen zu versorgen. Daher ist eine erhöhte Herzfrequenz ein weitgehend normales Phänomen, das bei vielen Schwangeren auftritt.

Warum kommt es zu einem erhöhten Puls während der Schwangerschaft?

Ein höherer Puls in der Schwangerschaft ist meistens auf die erhöhten Anforderungen des Körpers zurückzuführen. Neben der Versorgung des Ungeborenen wird auch mehr Blut in die Plazenta und die Gebärmutter gepumpt. Außerdem steigen das Blutvolumen und der Bedarf an Sauerstoff, was das Herz stärker belastet. Hormonelle Veränderungen tragen ebenso dazu bei. Das Herz muss mehr Arbeit verrichten, um den veränderten Bedingungen gerecht zu werden, was sich in einer erhöhten Herzfrequenz manifestiert.

Wie lässt sich Überanstrengung in der Schwangerschaft erkennen?

Die Symptome von Überanstrengung während der Schwangerschaft können vielfältig sein. Häufige Anzeichen sind übermäßige Müdigkeit, Atemnot, Schwindelgefühle und ein allgemeines Gefühl der Erschöpfung. In manchen Fällen kann auch der Puls ungewöhnlich hoch sein. Wenn Sie eines oder mehrere dieser Symptome verspüren, ist es ratsam, die körperliche Aktivität zu reduzieren und einen Arzt zu konsultieren. Eine ausgewogene Balance zwischen Ruhe und Aktivität ist in dieser Lebensphase besonders wichtig.

Ist ein erhöhter Puls in der Schwangerschaft gefährlich?

In den meisten Fällen ist ein erhöhter Puls in der Schwangerschaft kein Grund zur Sorge und stellt eine normale physiologische Reaktion dar. Allerdings kann ein anhaltend hoher Puls in einigen Situationen auf medizinische Probleme hindeuten, wie etwa Bluthochdruck oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Sollte die Herzfrequenz stark ansteigen oder weitere Symptome wie Brustschmerzen, Atemnot oder Schwindel hinzukommen, ist eine sofortige ärztliche Untersuchung notwendig.

Mehr zeigen
⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"